Kölner Zoo Patenvermittlung

Gepard

Acinonyx jubatus

Geparden sind mit einer Spitzengeschwindigkeit von 110 km/h schneller als jedes andere Tier. Sie beschleunigen in wenigen Sekunden auf 100 km/h – so schnell wie ein Sportwagen. Die Anstrengung ist so groß, dass er sich ungefähr eine halbe Stunde ausruhen muss. In dieser Zeit ist die Gefahr sehr groß, dass er sich erst eine halbe Stunde ausruhen muss. In dieser zeit muss sich der Gepard von anderen Beutegreifern hüten. Nicht selten passiert es, dass ihm seine Beute geraubt wird. Geparden-Weibchen leben – außer in der Zeit der Jungenaufzucht – allein. Die Männchen leben teils als Einzelgänger, häufig aber auch in Koalitionen von 2 – 4 Geparden, meist Geschwistern.

Zurück zur Übersicht

Mach mit!

Unsere Paten genießen viele Extras:

  • eine offizielle Patenschaftsurkunde
  • eine persönliche Einladung zum Patenabend
  • einen Eintrag auf der großen digitalen Patentafel im Zoo
  • die Möglichkeit zum Erwerb einer Zoo-Jahreskarte zum reduzierten Sonderpreis
  • eine steuerwirksame Spendenquittung

Jetzt Tierpate werden

Beitrag der Tierpatenschaft für 1 Jahr

2.000,00 €




Vielen Dank!
NetCologne

"Pate unserer Patenschaften"